FAQ - Mein HPlus für Facherrichter und Fachplaner Brandmeldesysteme

Häufige Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie eine Auflistung der häufigsten Fragen und Antworten, die sich für die Nutzung von Mein HPlus ergeben. Gerne möchten wir Ihnen anhand von Tutorials und Beschreibungen einen Überblick über die wichtigsten Funktionen unseres Service-Portals geben.

 

Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen zu folgenden Themen:

  1. Registrierung
  2. Login
  3. Datenschutz und Nutzungsbedingungen
  4. Lizenzen und Kosten
  5. Fragen zum System

 

 


 

Registrierung

Bitte fragen Sie in Ihrem Unternehmen nach, ob es schon einen Mein HPlus Zugang gibt. Der Hauptnutzer Ihres Unternehmens kann Sie dann als neuen Nutzer hinzufügen.

Wenn es in Ihrem Unternehmen noch keinen Zugang zu Mein HPlus gibt, registrieren Sie sich hier selbst.

Jetzt registrieren

Bitte beachten Sie, dass es bis zu 7 Werktage dauern kann bis Sie ihren Zugang bekommen.

Login

Der Benutzername entspricht normalerweise Ihrer E-Mailadresse. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Hauptnutzer.

Für den Fall eines vergessenen Passworts kann auf der Mein HPlus-Startseite die Funktion „Passwort vergessen“ genutzt werden. Nach Eingabe des Benutzernamens, folgen Sie bitte den Anweisungen in der E-Mail, die Sie erhalten.

 Mein HPlus Login

Die Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) bezeichnet den Identitätsnachweis eines Nutzers mittels der Kombination zweier unterschiedlicher und insbesondere unabhängiger Komponenten wie zum Beispiel PC und Smartphone. Hierbei wird ein zusätzlicher Code generiert, der die Richtigkeit des Passwortes nochmals über ein weiteres, unabhängiges Gerät bestätigt. Damit sperren Sie Hacker aus – selbst dann, wenn diese Ihr Passwort geknackt haben.

Der Login in Mein HPlus mittels der Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) ist ein besonders sicheres Verfahren, mit dem Ziel Ihre Daten maximal zu schützen.

Wir nutzen das TOTP Verfahren zur Zwei-Faktor-Authentifizierung. Dabei werden aus einem Schlüssel in Kombination mit Datum und Uhrzeit zeitlich limitierte Einmalkennwörter generiert.

Es ist wichtig, dass die Uhrzeit des Endgerätes korrekt eingestellt ist, da sonst das angezeigte Einmalkennwort nicht korrekt ist. Prüfen Sie bei Problemen mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung ob Ihr Endgerät die Uhrzeit automatisch über das Internet bezieht.

Jedes Programm, welches die Berechnung der Einmalkennwörter mit diesem Verfahren vornimmt, kann als zweiter Faktor genutzt werden.

Für den PC empfehlen wir das freie Programm WinAuth und für mobile Endgeräte die App Authenticator von Google.

Schritt-für-Schritt-Anleitung ansehen

PC - WinAuth herunterladen   Mobil - Authenticator herunterladen

Den Status der Zwei-Faktor-Authentisierung kann durch den Hauptnutzer in der Benutzerverwaltung jederzeit zurückgesetzt werden. Ein Tutorial findet der Hauptnutzer im Hilfebereich des Portals.

Zum Hilfebereich von Mein HPlus

 

Anschließend muss die Einrichtung der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der nächsten Anmeldung erneut durchgeführt werden.

Sollten Sie nicht der Hauptnutzer sein, wenden Sie sich hierfür bitte telefonisch an die technische Hotline unter +49 7634 500 8004 oder per Mail an hotline(at)hekatron.de

In der aktuellen Version der App können die Konten auf ein neues Gerät übertragen werden. Bei der Übertragung gibt es folgende Optionen:

  • Übertragen via App
  • Zurücksetzen und neu einrichten

Bei einem Endgerätwechsel müssen Sie zuerst die Authentifikator-App neu installieren und sich danach neu registrieren. Wenden Sie sich bitte an den Hauptnutzer Ihrer Firma. Er hat die Berechtigung Ihre Zwei-Faktor-Authentifizierung zurückzusetzen. Ihr verwendetes Passwort bleibt weiterhin bestehen.

Sind Sie selbst Hauptnutzer und möchten Ihr Endgerät wechseln, dann können Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung selbst zurücksetzen.

Diese Funktion steht aktuell noch nicht zur Verfügung. Sie müssen sich beim ersten Authentifizieren für alle Ihre gewünschten Geräte entscheiden. Ein nachträgliches Hinzufügen funktioniert somit nur über das Zurücksetzen und neu einrichten der Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Datenschutz und Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und die Vereinbarung zur Datenverarbeitung finden Sie unter www.meinhplus.de unter Impressum & Rechtliches.

Es gibt drei Dokumente, die relevant sind:

  • Datenschutzerklärung

  • Nutzungsbedingungen

  • Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung (AV) - inkl. Anlage TOM

 

Alle drei Dokumente finden Sie in aktueller Form stets unter www.meinhplus.de im Bereich Impressum & Rechtliches.

Mein HPlus und alle unsere Dokumente sind nach dem aktuellsten Stand der DSGVO ausgerichtet.

Unsere digitalen Dienste erfüllen einschlägige Datenschutzvorgaben und sind DSGVO-konform. Wir schulen unsere Mitarbeiter und verpflichten unsere Dienstleister. Darüber hinaus helfen wir Ihnen dabei, die Datenschutzverpflichtungen gegenüber Ihren Kunden zu erfüllen.

Die Daten sind nach Stand der Technik auf höchstem Niveau gesichert. Wir haben kein auf Daten-basierendes Geschäftsmodell und geben diese auch nicht weiter.

Die Daten sind verschlüsselt und gehören Ihnen. Deren Verwendung wird genau und transparent geregelt. 

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten sind auf Kontaktdaten der beteiligten Ansprechpartner beschränkt. Zusätzlich können anlagenbezogene Dokumente hochgeladen werden. Auch Hekatron intern kann nur ein eingeschränkter Personenkreis auf die Daten zugreifen und das einzig mit dem Ziel, Ihren Support und die Funktionalitäten des Dienstes sicherzustellen.

Die Kategorien der durch die Verarbeitung betroffenen Personen und die Arten der jeweils über sie verwendeten personenbezogenen Daten umfassen (vgl. Datenschutz-Erklärung unter www.meinhplus.de im Bereich Impressum & Rechtliches):

Kundendaten (Ansprechpartner der Kunden des Auftraggebers)

  • Stammdaten, z.Zt.: Name, E‐Mail, Telefon, Zuordnung zur Anlage, Firma, Position/Funktion
  • Dokumentenablage: beliebige Dateien mit Bezug zur Anlage

 

Portalnutzer (Mitarbeiter des Auftraggebers)

  • Stammdaten, z.Zt.: Name, Benutzername, Initialpasswort/Passwort‐Hash, E‐Mail, Telefon, Firma, Rolle/Rechte im Portal
  • Servicedaten, z.Zt.: Planung/Durchführung, Liegenschaft/Anlage, Start/Ende
  • Protokolle, z.Zt.: Anmeldezeitpunkt, Nutzung der Portalfunktionen inkl. Zeitpunkt

 

Mein HPlus stellt Funktionen zur Verfügung, mit denen Sie alle Daten Ihrer Kunden und Portal-Nutzer Ihres Unternehmens selbst verwalten können: von der Anlage über die Korrektur und den Export bis hin zur Sperrung und Löschung. Hekatron wird nur auf explizite Weisung Ihrerseits hin tätig. 

Wir helfen Ihnen dabei, die Datenschutzverpflichtungen gegenüber Ihren Kunden zu erfüllen und stellen Ihnen die Information zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 DSGVO zur Verfügung. Bei Bedarf hierzu wenden Sie sich bitte an unseren Support unter +49 7634 500 8004 oder per Mail an hotline(at)hekatron.de

Die Daten werden von dem eigenen Rechenzentrum der Securitas Gruppe gehostet, welches in der Schweiz betrieben wird. Dieses Rechenzentrum ist gemäß Tier‐IV‐Standard gebaut und nach ISO 27001 zertifiziert. Damit werden höchste Sicherheits‐ und Verfügbarkeitsstandards erfüllt.

Rechenzentrum

Das gesamte Anwendungssystem Mein HPlus inklusive Ihrer Daten wird in einem Rechenzentrum in der Schweiz betrieben. Dieses Rechenzentrum ist gemäß Tier‐IV‐Standard gebaut und nach ISO 27001 zertifiziert, so dass höchste Sicherheits‐ und Verfügbarkeitsstandards erfüllt werden.

 

Cloud‐Plattform

Ihre Daten liegen in einer Datenbank in einem eigenen, separaten Bereich des Rechenzentrums. Dieser wird als SOP (Secure‐Online‐Plattform) bezeichnet und von der Securiton AG betrieben. Die SOP ist eine modular aufgebaute private Cloud mit zentralen Firewalls, strikter Mandantentrennung (Multi‐Tenancy), redundanter Infrastruktur mit automatisierten Backups sowie 24/7‐Monitoring.

 

Applikation

Die Anwendung Mein HPlus besteht aus einer Web‐Anwendung und einer Datenbank. Sie basiert auf langjährig erprobten Komponenten, die gemeinsam mit unserem Schwesterunternehmen in Österreich, der Schrack Seconet und erfahrenen Software‐ Entwicklungspartnern entwickelt, getestet und administriert werden. Datenübertragungen erfolgen stets über verschlüsselte Verbindungen (TLS 1.0 und TLS 1.2).

 

Zugriffsrechte

Das Portal ist hierarchisch aufgebaut und bietet ein Rollenkonzept. Nutzer haben nur Zugriff auf die eigene Organisationseinheit und die jeweils darunterliegenden. Hekatron legt je Organisationseinheit einen Hauptnutzer an. Dieser ist Administrator und kann weitere Portalnutzer (Nebennutzer) anlegen. Jedem Nutzer ist eine Rolle (Administrator, Projektleiter, Techniker) zugeordnet. Hiermit kann der Zugriff auf einzelne Projekte granular gesteuert werden.

 

Nutzer‐Zugang

Portalnutzer müssen sich mit Benutzername, Passwort und zweitem Faktor anmelden (TOTP).

 

Server‐Administration

Der Zugriff auf die Server ist nur den Systemadministratoren der Hekatron, Schrack Seconet und Securiton möglich. Er erfolgt über VPN‐Verbindungen mit 2‐Faktor‐Authentifizierung. Jede Anmeldung wird protokolliert. Alle Systemadministrationen und Supportmitarbeiter sind im Datenschutz unterwiesen und zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet.

 

Kunden‐Support

Der Hekatron-Kundensupport hat Benutzerkonten mit erweiterten Rechten. Diese ermöglichen den Datenzugriff im Support‐ bzw. Fehlerfall. Die Supportorganisation ist in Ebenen (Support‐Level) auf‐geteilt, die jeweils nur den auf dieser Ebene notwendigen Zugriff haben. Der Support sichtet und ändert Daten nur nach explizitem Auftrag.

Die Schweiz ist kein Mitglied der Europäischen Union. Folglich findet auch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) keine automatische Anwendung. Im Sinne der DSGVO gilt die Schweiz als Drittland. Jedoch liegt für die Schweiz ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Union vor, der der Schweiz ein der EU gleichwertiges Datenschutzniveau attestiert. Somit dürfen personenbezogene Daten ohne weitere Schutzvorkehrungen in die Schweiz übermittelt werden (siehe unten „Schweizer Datenschutzrecht“).

 

Sicherheit durch eigenes Rechenzentrum

Die Hekatron Vertriebs GmbH ist ein Unternehmen der Securitas Gruppe, Schweiz – eine familiengeführte Unternehmensgruppe, die seit 1907 im Dienste der Sicherheit tätig ist. Über deren eigenes Rechenzentrum – mit eigenem redundantem Internet-Knoten – vertreibt die Hekatron Vertriebs GmbH Ihre Digitalen Dienste und ist somit unabhängig von Fremdprovidern und Dienstleistern.

 

Schweizer Datenschutzrecht

Die Schweiz gilt als „sicheres Drittland“ im Sinne § 4b BDSG. Nach EU-Kriterien bietet die Schweiz somit ein angemessenes Schutzniveau für die Übermittlung von personenbezogenen Daten von Europäischen Union in die Schweiz. (siehe oben)

Ihre Daten werden abhörsicher und verschlüsselt über HTTPS (TLS 1.0 und TLS 1.2) übertragen. Diese Verbindung stellt eine sichere Transportverschlüsselung vom Browser zu Mein HPlus dar.

Werden von einem Nutzer Daten vom Mein HPlus abgerufen, so müssen diese Daten sicher und verschlüsselt vom Portalserver Mein HPlus über das Netzwerk zu diesem Nutzer transportiert werden. Dies geschieht über das Übertragungsprotokoll HTTPS / TLS 1.0 und TLS 1.2. HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure). Das ist ein Kommunikationsprotokoll im World Wide Web, mit den Daten abhörsicher übertragen werden können. Es stellt eine Transportverschlüsselung dar.

Sie verwalten alle Daten Ihrer Kunden selbst und können diese jederzeit eigenständig ändern und löschen. Hekatron Brandschutz sichtet oder verändert personenbezogene Daten nur nach explizitem Auftrag (z. B. im Fehlerfall). Unter rechtlichen Gesichtspunkten verarbeitet Hekatron Brandschutz die Daten Ihrer Kunden als Auftragsverarbeiter. Um das Portal nutzen zu können, ist es daher notwendig, dass Sie eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung (AV) mit Hekatron Brandschutz abschließen.

Bei allen Fragen rund um den Datenschutz bei Hekatron können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Olav Seyfarth
E-Mail: datenschutz(at)hekatron.de
Telefon: +49 7634 500-344

Lizenzen und Kosten

Die Basis-Module Produktdatenbank und Anlagenverwaltung sind kostenlos und werden kostenlos bleiben. Alle weiteren Module und Funktionalitäten werden kostenpflichtig angeboten.

Eine Übersicht der Lizenzen und Funktionen finden Sie in unserer Broschüre.

Broschüre Mein HPlus ansehen

Es erfolgt kein automatischer Übergang in eine bezahlpflichtige Nutzung. Sie müssen dieser aktiv zustimmen, sollten Sie die bezahlpflichtigen Funktionen über den kostenlosen Testzeitraum hinaus weiter nutzen wollen. Wir werden Sie hierzu rechtzeitig informieren.

Überblick Preise und Funktionen

Fragen zum System

Heute haben Sie verschiedene Systeme, die keine gemeinsame Schnittstelle haben. Das bedeutet für Sie hohen Aufwand bei der Zusammenführung der Daten (Copy & Paste). Mein HPlus führt diese Systeme zusammen. Zudem fügen wir tagesaktuelle Herstellerinformationen in das System ein.

Nur ein in der Cloud betriebenes System bietet die Flexibilität, um das System auch in Zukunft auf dem aktuellen Stand der Technik und Sicherheit zu halten. Und es entlastet Sie, eine eigene Infrastruktur (keine Apps, keine IT, keine Installationen) aufzubauen, mit der viele Kosten verbunden wären.

Um auf die Produktdatenbank zuzugreifen, ist eine Netzverfügbarkeit erforderlich. Sie können sich allerdings im Vorfeld die benötigten Dokumente auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung, die Ihnen die vollständige offline Verfügbarkeit möglich machen wird.

In der ersten Ausbaustufe wird das so sein. Wir werden eng mit unseren Partnern die Weiterentwicklung priorisieren und die Funktionen ausbauen.

Das Mein HPlus Instandhaltungs-Modul hat drei Möglichkeiten, um die Melderprüfliste abzuhacken. Grundvoraussetzung ist, es muss immer die Programmierung der Zentrale in Mein HPlus abgelegt sein.

Variante 1:

Man kann die Prüfliste manuell bedienen, in dem ein Element ausgewählt wird, das man prüfen möchte und nach Auslösung des Elements in der Prüfliste das Element auf geprüft stellt. Das Portal zeigt an, ob dieses Element automatisch oder manuell abgehackt wurde. Voraussetzung hierfür ist ein Datenempfang, um die Prüfliste bedienen zu können.

Variante 2:

In Verbindung mit Hekatron Remote werden die Elemente automatisch im Portal abgehakt. Auch hierfür ist der Datenempfang Voraussetzung. Die Ereignisse der Anlagen kommen dann per Fernzugriff Hekatron Remote in das System.